Das eigene Fahrrad mit dem Flugzeug mitbringen oder eins auf Mallocra leihen

Ich bin sicher, dass man auf den Festplatten vieler Radfahrer, sollte man an deren Computer sitzen und eine Suchmaschine öffnen, sei es Google Chrome, Firefox, Safari, Opera oder der Internet Explorer (dass sollten nur Beispiele sein, aber jetzt fühle ich mich ein wenig schlecht, wegen der Nutzer anderer Suchmaschinen und ich möchte nicht, dass sich irgendwer diskriminiert fühlt…)… Spaß beiseite. Und noch mal von vorne:

Ich bin sicher, dass man auf den Festplatten vieler Radfahrer, die ihren Rad-Urlaub auf Mallorca verbringen wollen, Fragen der Art „das Fahrrad nach Mallorca verschicken“, „Fahrrad im Flugzeug einchecken“ oder „Air Berlin und Fahrrad nach Mallorca“ etc, etc, findet. Das ist eine berechtigte und anscheinend nicht leicht zu beantwortende Frage.

Ich weiß wovon ich rede, denn auch wenn ich kein professioneller Radfahrer bin (nicht mal Amateur), musste ich doch mal einen Koffer bei EasyJet einchecken –die Fluggesellschaft welche wie ihr wisst, billige Flüge nach Mallorca anbietet. Aber klare und eindeutige Informationen darüber sind im Internet nicht leicht zu finden und alles, was man liest verwirrt einen nur noch mehr. Entweder man findet nur wenige Informationen oder man findet gar keine und wenn man dann auf etwas stößt, ist es meist eine ähnlich gestellte Frage in irgendeinem Forum aus dem Jahr 2008 und keiner wusste eine Antwort. Oder jeder sagt was anderes. Mein Ratschlag ist, dass ihr ,bevor ihr euch bei stundenlanger Suche im Internet nur Kopfschmerzen holt, sofort die entsprechende Fluggesellschaft anruft und nach dem Preis für das Einchecken des Fahrrads nach Mallorca fragt.

Noch besser allerdings wäre es, nicht so versessen darauf zu sein, das eigene Rad mitzunehmen und damit auch dem Risiko aus dem Weg zu gehen, das bei dem Transport und dem Handling durch die sympathischen Mitarbeiter vom Flughafen irgendetwas an dem Rad beschädigt wird…. Was ich also jedem empfehle ist, sich ein Fahrrad auf Mallorca zu leihen. Direkt. Für eine Woche Mietfahrrad zahlt man dasselbe, wie für das Mitbringen des eigenen Rades mit dem Flugzeug. Sei es nun mit einer bekannten und teuren Fluggesellschaft oder mit einem lowcost-Flug. Ab €75 kann man zum Beispiel ein Aluminium-Rennrad der Marke CUBE mit Shimano Bremsen mieten. Und für ein bisschen mehr –nicht viel mehr-, für nur €115 bekommt man den Schlüssel für ein CUBE LITENING S HPC oder CENTURION GIGADRIVE, beide Fahrräder aus 100% Carbon. Verfügbar sowohl im Touristenzentrum Arenal / Playa de Palma als auch weiter im Norden, in Paguera. Achtet auf den Artikel, den ich nächste Woche für euch habe. Der erste Teil eines Reiseführers, wo man Rennräder auf Mallorca mieten kann.

Schreibe einen Kommentar